Veranstaltungen

22.12.2016 - 02.01.2017
Gedenkstätte geschlossen!
... mehr lesen

08.01.2017 - 08.01.2017
Öffentliche Führung zur Geschichte des KZ Osthofen
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Legalisierter Raub

Der Fiskus und die Auplünderung der Juden in Hessen und Rheinhessen 1933-1945

Vom 16. Januar bis 5. Juni 2014 zeigen die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und der Förderverein Projekt Osthofen e.V. in der Gedenkstätte KZ Osthofen die Ausstellung "Legalisierter Raub - Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen und Rheinhessen 1933-1945". Schirmherr der Ausstellung ist der Minister der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz Dr. Carsten Kühl.
Die Ausstellung wurde vom Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main und dem Hessischen Rundfunk mit Unterstützung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst erarbeitet. Sie wandert seit 2002 sehr erfolgreich durch Hessen. Die für die Region Rheinhessen überarbeitete Ausstellung wird erstmals in Rheinland-Pfalz in der Gedenkstätte KZ Osthofen Station machen. Ein neuer regionaler Schwerpunkt ist dafür erarbeitet worden.

Der Eintritt ist frei!

 

Plakat zur Ausstellung als pdf: Plakat.pdf

Flyer mit umfangreichem Begleitprogramm als pdf: Begleitprogramm.pdf

 

Führungen (ab 10 Personen) sind kostenfrei, müssen aber mindestens acht Tage vor dem gewünschten Termin vereinbart werden. Anmeldung unter: Tel.: 06242 - 910810 oder E-Mail: info@ns-dokuzentrum-rlp.de

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung werden zu folgenden Terminen angeboten:
Sonntag, 19. Januar, 14.30 Uhr
Sonntag, 16. Februar, 14.30 Uhr
Dienstag, 25. Februar, 18.00 Uhr
Sonntag, 16. März, 14.30 Uhr
Sonntag, 27. April, 14.30 Uhr
Dienstag, 06. Mai, 18.00 Uhr
Sonntag, 18. Mai, 14.30 Uhr
Dienstag, 03. Juni, 18.00 Uhr
Treffpunkt ist das Foyer der Gedenkstätte KZ Osthofen (Die Führungen sind kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist für Einzelpersonen nicht erforderlich).

 

Termin
Freitag, 17. Januar 2014 bis Donnerstag, 5. Juni 2014

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 9-17 Uhr
An Wochenenden und Feiertagen; 13-17 Uhr
(Rosenmontag, Fastnachtsdienstag, Karfreitag und Ostersonntag geschlossen)

Ort:
Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Zielgruppe:
Alle Interessierten

Veranstalter:
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland Pfalz, Förderverein Projekt Osthofen e.V., Fritz Bauer Institut, Hessischer Rundfunk

 

Die regionale Präsentation wird unterstützt von:

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Förderverein Projekt Osthofen e.V., Sparkasse Worms-Alzey-Ried,
AG Juden im Alzeyer Land im Altertumsverein  Alzey und Umgebung e.V., Anna-Seghers- Gesellschaft Berlin und Mainz e. V., Dominikanerkloster St. Paulus Worms, Evangelisches Dekanat Worms-Wonnegau,  Evangelische Dekanate Alzey und Oppenheim/Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung, Evangelische Stadtkirchenarbeit Worms, Forum Anwalts- geschichte e.V., Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V./Rhein-Main,  Jugendhaus Oppenheim, Katholisches Bildungswerk Rheinhessen, Kulturdezernat der Landeshauptstadt Mainz, Landesarchiv Speyer, Landtag Rheinland-Pfalz, Museum Alzey, Museum der VG Eich in Gimbsheim, Oppenheimer Geschichtsverein e.V., Stadtarchiv Worms, Verein für Sozialge- schichte Mainz e.V., Warmaisa-Gesellschaft zur Förderung und Pflege jüdischer Kultur
in Worms e.V., Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN in Mainz/Pfarrstelle für Landwirtschaftliche Familienberatung in Rheinhessen